Drittes Quartal
Alitalia rutscht durch Streiks in Verlustzone

Italiens größte Fluggesellschaft Alitalia ist im dritten Quartal beim Vorsteuerergebnis wie auch im operativen Geschäft in die Verlustzone gerutscht. Als Gründe gab das Management Streiks im September sowie höhere Kerosinpreise an.

HB ROM. Wie die in Rom ansässige Airline am Montag mitteilte, belief sich der Nettoverlust vor Steuern auf 65,8 Mill. Euro, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Gewinn von 15,7 Mill. Euro erwirtschaftet worden war.

Der operative Verlust lag den Angaben zufolge bei 41,4 Mill. Euro verglichen mit einem operativen Ertrag von 44,3 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%