Drogeriekette
Schlecker macht laut Gewerkschaft Verluste

Bei den deutschen Drogeriemärkten tobt ein harter Kampf um Marktanteile - vor allem zwischen den drei Großen im Markt: Schlecker, Dm und Rossmann. Das macht offenbar vor allem Schlecker zu schaffen. Europas Marktführer nach Umsatz hat die beiden vergangenen Jahre nach Gewerkschaftsangaben jeweils mit Verlust beendet.

HB EHINGEN/BERLIN. Die Drogeriekette Schlecker hat nach Gewerkschaftsangaben im vergangenen Geschäftsjahr in Deutschland rund 52 Mio. Euro Verlust gemacht. Diese Zahl sei bei einer Gesamtbetriebsrats-Versammlung Ende September genannt worden, sagte ein Verdi-Sprecher am Freitag in Berlin auf Anfrage und bestätigte damit einen Bericht der „Wirtschaftswoche“ . Im Jahr 2007 lag der Verlust laut Bericht noch bei 33 Mio. Euro. In den Jahren zuvor habe der deutsche Marktführer meist Gewinne erzielt. So habe das Betriebsergebnis im Jahr 2000 noch 118 Mio. Euro betragen, hieß es. Schlecker war am Freitag zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Bei den deutschen Drogeriemärkten tobt ein harter Kampf um Marktanteile - vor allem zwischen den drei Großen im Markt: Schlecker, Dm und Rossmann. Marktführer in Europa ist Anton Schlecker mit einem Umsatz in 2008 von 7,42 Mrd. Euro, gefolgt von Dm mit 4,71 Mrd. Euro und Rossmann mit 3,85 Mrd. Euro. Schlecker versucht derzeit, sich dem Expansionsdruck durch die Konkurrenten mit neuen, größeren Filialen entgegenzustellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%