Drogeriemarktkette
Rossmann setzt auf den türkischen Markt

Rossmann will sein Geschäftsprinzip in einem großen muslimischen Land einführen: Die drittgrößte deutsche Drogeriemarktkette baut ihr Auslandsgeschäft aus und steigt in den türkischen Markt ein.
  • 1

HB BURGWEDEL. Rossmann gründet ein Gemeinschaftsunternehmen mit der türkischen PNR Gruppe. An der neuen Gesellschaft ist Rossmann zu 75 Prozent, PNR zu 25 Prozent beteiligt. Bislang gebe es in der Türkei die Vertriebsform Drogeriemarkt noch nicht, teilte Rossmann am Dienstag in Burgwedel bei Hannover mit.

Der Markt in der Türkei sei interessant, weil das Land mit 72 Mio. Verbrauchern und einer sehr jungen Bevölkerungsstruktur gute Perspektiven für ein Drogeriemarkt-Konzept biete. Im Frühjahr 2010 sollen die ersten drei Rossmann-Drogeriemärkte in der Türkei eröffnet werden. Nach dem Abschluss der Testphase sollen zügig weitere Märkte dazukommen, die in ihrem Erscheinungsbild dem Unternehmensauftritt in Deutschland entsprechen sollen.

Rossmann ist im Ausland bislang aktiv in Polen, Ungarn, Tschechien und Albanien. Die Drogeriemarktkette hat rund 20 000 Beschäftigte und 1 500 Läden alleine in Deutschland. Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen früheren Angaben zufolge einen Gesamtumsatz zwischen 4,2 und 4,4 Mrd. Euro.

Im vergangenen Jahr war der Umsatz der Rossmann-Gruppe im Vergleich zum Vorjahr um 21,5 Prozent auf 3,85 Mrd. Euro gestiegen. Dies lag vor allem auch an den dazugekommenen Läden des 2007 übernommenen norddeutschen Konkurrenten Kloppenburg.

Kommentare zu " Drogeriemarktkette: Rossmann setzt auf den türkischen Markt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%