Handel + Konsumgüter
Düsseldorfer Flughafen lagert IT-Dienste aus

Nach eigenen Angaben lagert der Flughafen Düsseldorf als erster deutscher Airport seine IT-Dienstleistungen an ein Gemeinschaftsunternehmen aus.

HB FRANKFURT. „Wir versprechen uns davon eine jährliche Kostenersparnis im IT-Budget von zwölf Prozent“, sagte am Dienstag ein Sprecher der Betreibergesellschaft des drittgrößten deutschen Flughafens. Die Flughafen Düsseldorf GmbH bilde ein Joint Venture mit dem in Amsterdam eingetragen Technologieunternehmen Sita INC (Information Network Computing). An dem Gemeinschaftsunternehmen, das für rund 150 Mill. € in den nächsten zehn Jahren die Aufgaben übernimmt, halte Sita 70 % und der Flughafenbetreiber 30 %.

„Erstmalig in der deutschen Flughafenlandschaft werden alle IT-Aktivitäten ausgelagert“, sagte der Sprecher. Sita teilte mit, es handele sich um das erste Projekt dieser Art bei einem europäischen Flughafen. Zu den Dienstleistungen im Bereich der Informationstechnologie (IT) gehören dem Flughafen zufolge der Betrieb des Rechenzentrums, die Flug-Informationsanzeige und der Gepäcktransport. Der Flughafenbetreiber verspricht sich von der Auslagerung nach eigenen Angaben neben der Kostenersparnis technische Verbesserungen. Überdies erwägt der Flughafen, andere Aufgaben wie die Sicherheitsdienste und das Fahrzeug-Management auszulagern. In der Vergangenheit seien bereits die Bodenverkehrsdienste ausgegliedert worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%