Dufthersteller Givaudan
Symrise-Konkurrent übertrifft die Erwartungen

Um gut elf Prozent steigert Givaudan seinen Gewinn im ersten Halbjahr – und schneidet damit besser ab als erwartet. Der Schweizer Duft- und Aromenhersteller hält an seinen Wachstumsplänen fest.
  • 0

ZürichDer Schweizer Duft- und Aromenhersteller Givaudan hat im ersten Halbjahr 2015 besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Der Gewinn des Genfer Unternehmens kletterte um 11,2 Prozent auf 339 Millionen Franken, wie der Weltmarktführer am Freitag mitteilte.

Givaudan verwies auf einen Gewinn aus der Änderung von Pensionsplänen und niedrigere Steuern. Der Umsatz stagnierte dagegen bei 2,2 Milliarden Franken. Analysten hatten im Schnitt 2,19 Milliarden Franken Umsatz und 302 Millionen Franken Gewinn prognostiziert.

Der Konkurrent des US-Konzerns IFF und der deutschen Symrise bekräftigte seine Mittelfristziele: Givaudan will den Umsatz aus eigener Kraft jährlich um 4,5 bis 5,5 Prozent steigern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Dufthersteller Givaudan: Symrise-Konkurrent übertrifft die Erwartungen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%