Duty-Free-Geschäft
Dufry finanziert Übernahme mit Kapitalerhöhung

Der Marktführer im Duty-Free-Geschäft will sich vergrößern: Das Schweizer Unternehmen Dufry plant die Übernahme von World Duty Free. Finanziert werden soll sie über eine Kapitalerhöhung von gut 2,1 Milliarden Euro.
  • 0

ZürichDie Nummer Eins im Duty-Free-Geschäft, Dufry, hat am Montag Einzelheiten zur Übernahme von World Duty Free (WDF) vorgelegt.

Das Schweizer Unternehmen will die Transaktion mit einer Kapitalerhöhung im Umfang von mindestens 2,1 Milliarden Euro und Anleihen von bis zu 1,5 Milliarden Euro finanzieren. Aktionäre mit einem Anteil von 30 Prozent hätten sich bereits verpflichtet, der Kapitalerhöhung zuzustimmen.

Dufry übernimmt den Mehrheitsanteil an Duty Free von der Benetton-Familie und legt für die restlichen Aktien ein Übernahmeangebot vor, wie das Unternehmen am Samstag bekannt gegeben hatte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Duty-Free-Geschäft: Dufry finanziert Übernahme mit Kapitalerhöhung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%