Easyjet und Ryanair
Billigflieger schimpfen auf neuen Berliner Flughafen

Wenige Tage vor Baubeginn haben die Billigairlines Easyjet und Ryanair die Planungen zum neuen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) heftig kritisiert.

dpa-afx BERLIN. "Hier wird ein Milliardengrab geplant, das uns und auch den übrigen Low-Cost-Carriern nicht gerecht wird", sagte der Deutschland-Chef der britischen Easyjet, John Kohlsaat, dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Der BBI sei viel zu groß dimensioniert, was zwangsläufig zu einer Kostenexplosion, auch bei den Landegebühren, führe. Die jetzige Planung würde daher zu einem Einbruch der Passagierzahlen führen.

Auch bei der irischen Ryanair hieß es: "Wir brauchen den riesigen Marmorpalast nicht." Eine Sprecherin sagte der "B.Z. am Sonntag", Berlin habe "doch drei schöne Flughäfen".

Dem "Spiegel" zufolge erwägt Easyjet sogar, den Flugverkehr von und nach Berlin einzuschränken oder ganz einzustellen, wenn der Flughafen nach der jetzigen Planung gebaut wird. Dies dementierte jedoch ein Sprecher der Fluggesellschaft. "Es ist richtig, dass wir den Ausbau kritisch sehen", sagte Oliver Aust der dpa. "Aber wir planen keine Einschränkung des Flugverkehrs. Im Gegenteil: Wir wollen an dem Standort weiter wachsen."

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin erwartet hingegen keine drastisch steigenden Gebühren. Wie Airline-Sprecher Peter Hauptvogel dem "Tagesspiegel am Sonntag" sagte, versuche Easyjet ihre derzeitigen Subventionen zu verteidigen. In Zukunft müssten alle Fluggesellschaften wohl gleich hohe Landegebühren zahlen. "Dann muss auch Easyjet neu kalkulieren", sagte Hauptvogel.

Die Bauarbeiten für den BBI sollen am 5. September beginnen. 2011 soll der Airport eröffnet werden. Die Kosten werden mit rund zwei Mrd. Euro veranschlagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%