Einheitliche Marke
Rewe firmiert Läden ab September um

Dass Rewe sein Markenwirrwarr beenden und alle Filialen unter eigenem Namen weiterführen will, hatte der Handelskonzern bereits im Januar angekündigt. Nun nannte Rewe-Vorstandssprecher Achim Egner gegenüber einer Zeitung einen genauen Termin, wann die Umfirmierung beginnen soll: September.

HB BERLIN. „Wir wollen in Deutschland bei unseren Supermärkten künftig mit einer Marke – Rewe – im Lebensmittelhandel aktiv sein und uns nicht mehr mit fünf, sechs Namen verzetteln“, sagte Egner der „Berliner Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „So werden alle Minimal-Supermärkte in Rewe umbenannt, auch die Marken HL, Otto Mess, Stüssgen oder Petz werden nach und nach verschwinden.“ Damit verbunden wolle Rewe eine bundesweite Werbekampagne starten. „Dafür nehmen wir viel Geld in die Hand.“

Bislang liefen die vom Konzern in Eigenregie betriebenen Lebensmittelfilialen vor allem unter dem Markennamen Minimal. Die selbstständigen bundesweit mehr als 1 000 Händler der Genossenschaftsgruppe führten ihre Geschäfte unter dem Namen Rewe.

Parallel zur Umflaggung der Supermärkte will Europas drittgrößter Lebensmittelhändler die Discount-Tochter Penny ausbauen. Diese behält ihren Namen. Hier sind in diesem Jahr bis zu 150 Neueröffnungen geplant. Außerdem solle der Anteil der Eigenmarken im Sortiment der Supermärkte merklich erhöht werden auf 40 Prozent von derzeit nur 15 Prozent. Die Rendite bei Eigenmarken liegt branchenweit meist deutlich über der von Fremdmarken.

Egner kündigte gegenüber der „Berliner Zeitung“ zugleich eine Expansion im Ausland an. „Derzeit haben wir einen Auslands-Umsatzanteil von 32 Prozent. Ziel sind 50 Prozent, die wir in den nächsten 5 bis 10 Jahren erreichen wollen. Vorwiegend denken wir da an Mittel- und Osteuropa, insbesondere an die bevölkerungsstarken Länder Russland, Ukraine und Polen“, sagte Egner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%