Einstieg in den finnischen Immobilienmarkt
IVG übernimmt Mehrheit von Polar Real Estate

Der Bonner Immobilienkonzern IVG übernimmt die Mehrheit an der finnischen Polar Real Estate und steigt damit in den finnischen Immobilienmarkt ein.

HB DÜSSELDORF. Für 96,4 Mill. € oder 0,75 € je Aktie erwerbe IVG 71,42 % am finnischen Immobilienunternehmen Polar Real Estate Corp, teilte das Bonner Unternehmen am Mittwoch mit. Damit sichere sich IVG den Einstieg in einen der aufstrebenden Immobilienmärkte Europas. Die Übernahme müsse noch von den zuständigen Kartellbehörden genehmigt werden. Danach werde IVG den ausstehenden Aktionären von Polar ein Übernahmeangebot für ebenfalls 0,75 € je Aktie machen.

Polar halte Immobilien im Wert von rund 350 Mill. € in seinem Bestand, den größten Teil davon in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Der Polar-Bestand mache etwa ein Zehntel des IVG-Portfolios aus. Bislang ist IVG in Skandinavien eigenen Angaben zufolge nur im Schweden vertreten. In Stockholm gehört IVG die Hauptverwaltung des Energiekonzerns Vattenfall.

Polar habe im vorigen Jahr 61,9 Mill. € umgesetzt und einen Jahresüberschuss von 28,9 Mill. € erzielt. An der Frankfurter Börse notierten die im Nebenwerteindex gehandelten IVG-Aktien am Mittwochnachmittag bei 8,27 € um 2,36 % niedriger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%