Einzelhändler jubeln
„Das beste Weihnachtsgeschäft seit Jahren“

Der deutsche Einzelhandel ist mit dem Abschluss des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts an Heiligabend hochzufrieden. An Heiligabend gab es noch einmal einen Ansturm auf die Geschäfte. Besonders gefragt waren Video- und Computerspiele sowie Handys.
  • 0

HB BERLIN. Die Last-Minute-Einkäufer haben dem Einzelhandel am 24. Dezember noch einmal viel Geld in die Kassen gespült. Nach unfreundlichen Wintertagen zuvor mit viel Schnee auf Straßen und Gehwegen hätten viele Kunden den ruhigeren Freitag genutzt, um noch Geschenke zu besorgen und sich mit Lebensmitteln einzudecken, berichtete der Handelsverband Deutschland (HDE) am Sonntag. Wohl vor allem deshalb sei an Heiligabend bis Ladenschluss um 14.00 Uhr in den Geschäften mehr los gewesen als in den Vorjahren, sagte HDE - Geschäftsführer Kai Falk in Berlin.

Noch lagen keine Umsatzzahlen vor. "Doch es deutet alles darauf hin, dass es für den Einzelhandel das beste Weihnachtsgeschäft seit Jahren wird", berichtete Falk. Die Branche sieht die Monate November und Dezember als Weihnachtsgeschäft an. Der Verband rechnet für diesen Zeitraum mit einem Umsatz von 77 Milliarden Euro - das wären zwei Prozent mehr als im krisengeschwächten Vorjahr.

Besonders gefragt bei den Verbrauchern waren demnach Video- und Computerspiele sowie Handys. Auch Flachbildfernseher, Digitalkameras und Notebook-Computer würden gut verkauft. «Hightech-Geschenk des Jahres« aber seien die sogenannten Tablet-Computer, die über einen berührungsempfindlichen Bildschirm bedient werden, erklärte Scheer. Von diesen Geräten, die sich als neue Klasse neben Notebooks und Netbooks etabliert hätten, seien in diesem Jahr 450.000 Stück verkauft worden.

Auch in den kommenden Tagen rechnet der HDE mit regen Geschäften. "Jedes fünfte Geschenk war ein Gutschein oder Geld", sagte Falk. Die Empfänger kämen nun zwischen den Jahren in die Warenhäuser und Läden.

Kommentare zu " Einzelhändler jubeln: „Das beste Weihnachtsgeschäft seit Jahren“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%