Einzelhandel
Herrenausstatter Pohland stellt Insolvenzantrag

Nachdem bereits am Montag das Insolvenzverfahren gegen Hertie eröffnet worden war, trifft es heute das nächste traditionsreiche Unternehmer aus der Bekleidungsbranche: Der Herrenausstatter Pohland ist pleite. Alle Hoffnung ist aber noch lange nicht verloren.

HB KÖLN. Pohland hat heute beim Amtsgericht Köln wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. "Die hohen Investitionsverpflichtungen für vier neue Filialen im Jahr 2008 haben das Unternehmen in eine schwierige finanzielle Lage gebracht", schreibt Pohland in einer Mitteilung.

Das aktuelle wirtschaftliche Umfeld verschärfte die Situation zusätzlich. Durch die Kündigung der Kreditlinie seitens der Banken und aufgrund fehlender sonstiger Finanzierungsmöglichkeiten konnte das Unternehmen den Insolvenzantrag nicht mehr vermeiden. Das Traditionsunternehmen betreibt seit einigen Monaten Restrukturierungsmaßnahmen.

Bundesweit betreibt der Herrenausstatter Filialen an zwölf Standorten. Hierzu gehören Köln (zwei Filialen), Dortmund, Oberhausen, Essen, Duisburg, Frankfurt am Main, Kassel, Bremen, Hannover, Braunschweig und Koblenz. Von der Insolvenz sind 343 Mitarbeiter betroffen.

Trotz des Insolvenzantrags soll der Geschäftsbetrieb für die Kunden in allen Filialen uneingeschränkt weiterlaufen. Das Management hat bereits Ende Februar 2009 das Unternehmen im Rahmen eines Management-Buy-Outs vom ehemaligen Gesellschafter, der Pohland Beteiligungsholding GmbH, übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die neuen Gesellschafter, Achim Rövenich (Geschäftsführer), Bruno Uphues (Finanzen & Personal, Prokurist) und Alexander Kamps (Einkaufsleiter), glauben an die Zukunft des Unternehmens und streben die Sanierung durch die Umsetzung eines Insolvenzplanverfahrens an.

"Mit hoch motivierten Mitarbeitern und zufriedenen Kunden stellen wir uns den neuen Herausforderungen", betont Achim Rövenich. Ziel sei die Schaffung eines soliden, wettbewerbs- und zukunftsfähigen Unternehmens, so Rövenich. In ersten Gesprächen mit wichtigen Lieferanten haben diese laut Pohland signalisiert, dass sie den Sanierungskurs des Unternehmens unterstützen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%