Einzelhandel setzt auf SB-Kassen
Kunden sollen selbst kassieren

Der Einzelhandel hat den nächsten Schritt in die Einkaufswelt von Morgen gemacht: Selbstbedienungskassen halten Einzug in die Supermärkte. Der nette Plausch mit der Kassiererin könnte dadurch vielleicht schon bald Geschichte sein.

HB BERLIN. Waren scannen, eintüten, abrechnen - an der SB-Kasse heißt es: Selbst ist der Kunde. An die Stelle der Kassiererin tritt ein Automat, dessen Stimme höchstens noch sagt: „Bitte führen sie jetzt ihre EC-Karte ein.“ Während Einzelhändler von mehr Kundenfreundlichkeit schwärmen, sehen Gewerkschafter schon den nächsten Arbeitsplatzvernichter kommen.

„Da ist Bewegung im Markt“, sagt Martin Gerling, der Chef des Euro-Handelsinstituts (EHI) in Köln. Viele Einzelhandelsunternehmen arbeiteten daran, SB-Kassen einzuführen. Mancherorts sind die so genannten Self-Checkouts schon im Einsatz: Der Kunde zieht die Ware selbst über den Scanner und bezahlt mit Karte. Als Aufsicht reicht eine Verkäuferin für vier Kassen.

Jede zehnte Kasse in den USA wird nach Schätzungen schon von Kunden bedient. In Deutschland gab es die ersten SB-Kassen 2003 bei Real, zunächst in Test-Läden. Doch jetzt baut Mutterkonzern Metro verstärkt auf SB. Deutschlandweit sollen am Jahresende rund 200 SB- Kassen in 50 Real- und Extra-Märkten stehen. Selbst der Baumarkt Praktiker startete einen Probelauf. Metro-Sprecher Albrecht von Truchseß betont: „Das ist längst mehr als Experimentieren.“

Nun wollen auch Bekleidungshäuser auf den Zug aufspringen. Peek und Cloppenburg testet seit dem Frühjahr zehn „Selbstzahlerterminals“ in Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Berlin. Auch wenn sich der Modehändler dazu noch ausschweigt - in der Berliner Filiale scheuen viele Kunden die Automaten nicht mehr. Und: „Ein Einsatz in weiteren der 67 deutschen Verkaufshäusern ist bereits geplant„, teilte das Unternehmen schon im Frühjahr mit. Zumindest den SB-Zahlern in den Modehäusern bleibt aber das Schlange stehen nicht erspart: Die Diebstahlsicherung wird in der Warenausgabe entfernt.

Seite 1:

Kunden sollen selbst kassieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%