Einzelhandel
Supermarktkette Ahold beeindruckt die Märkte

Mitten in der Wirtschaftskrise hat der niederländische Supermarktbetreiber Ahold seinen operativen Gewinn um fast 50 Prozent gesteigert. Der Konzern verdiente im vierten Quartal vor Steuern und Zinsen 365 Millionen Euro und übertraf damit die Markterwartungen.

HB AMSTERDAM. Mitten in der Wirtschaftskrise hat der niederländische Supermarktbetreiber Ahold seinen operativen Gewinn um fast 50 Prozent gesteigert. Der Konzern verdiente im vierten Quartal vor Steuern und Zinsen 365 Millionen Euro und übertraf damit die Markterwartungen. Dabei profitierte er vor allem von der Modernisierung seiner Filialen in den USA und einer soliden Grundlage auf dem Heimatmarkt.

Das Unternehmen sei gut auf ein schwierigeres Marktumfeld vorbereitet, sagte Konzernchef John Rishton. Allerdings sei auch Ahold nicht gefeit gegen die für 2009 erwartete Konjunkturtalfahrt. Das Unternehmen sei aber gut ins neue Jahr gestartet, sagte Rishton. "In den ersten Wochen 2009 haben wir keine nennenswerten Veränderungen im Kaufverhalten unserer Kunden festgestellt." Vielmehr komme dem Lebensmittelhandel wohl zugute, dass die Leute angesichts knapperer Kassen eher zu Hause als im Restaurant essen würden. In den USA lockte Ahold die Kunden nicht nur mit einem neuen Auftritt seiner Filialen, sondern auch mit Preissenkungen. Ahold macht mehr als die Hälfte seine Umsatzes in den Vereinigten Staaten, wo der Konzern die Supermärkte Stop & Shop und Giant betreibt.

Angesicht des Gewinnzuwachses will das Unternehmen die Dividende erhöhen. Sie soll um 12 Prozent auf 18 Cent je Aktie steigen. Dies sei möglich, weil wichtige Investitionen in den Umbau des US-Geschäfts bereits getätigt seien und die Bilanz stark sei, sagte Rishton.

Seite 1:

Supermarktkette Ahold beeindruckt die Märkte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%