Einzelhandel
Tesco steigert Umsatz trotz Krise

Tesco kommt weiterhin relativ ordentlich durch die Wirtschaftskrise. Der größte britische Einzelhändler hat seinen Umsatz auf dem Heimatmarkt im ersten Quartal gesteigert. Aber dennoch warnt Tesco, dass 2009 ein schwieriges Jahr bleiben wird.

HB LONDON. Flächenbereinigt sei der Umsatz in den 13 Wochen bis zum 30. Mai um 4,3 Prozent geklettert. Im Vorquartal wuchs der Umsatz um 3,7 Prozent. Dank kräftiger Zuwachsraten im Ausland betrug das Plus konzernweit demnach 9,7 Prozent. Von Anzeichen einer Erholung zu sprechen, sei aber noch zu früh, sagte Finanzdirektorin Laurie McIlwee der Nachrichtenagentur Reuters. Tesco rechne weiterhin mit einem schwierigen Jahr.

Tesco verliert daheim seit Monaten Marktanteile, da die britischen Verbraucher unter anderem aus Angst vor Arbeitslosigkeit ihren Gürtel enger schnallen und verstärkt auf die billigeren Produkte von Tesco umsteigen. Trotz eines größeren Umsatzes profitiert der Konzern dadurch aber nach eigenen Angaben nicht so stark von den gefallenen Lebensmittelpreisen wie die Konkurrenz. So wird bei Sainsbury, der Nummer drei auf der Insel, ein flächenbereinigtes Umsatzplus von 7,3 Prozent erwartet.

Tesco beschäftigt in 14 Ländern etwa 470 000 Menschen in mehr als 4300 Geschäften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%