Einzelhandel treibt Gewinne des Pharmahändlers
Celesio legt im Halbjahr zu

Europas größter Pharmahändler Celesio hat bei einem höheren Umsatz seinen Überschuss im ersten Halbjahr 2004 deutlich verbessert. Das Geschäft in den eigenen Apotheken und die Erholung im deutschen Arzneimittelgroßhandel haben dabei geholfen.

HB STUTTGART. Das Ergebnis vor Steuern sei zwischen Januar und Juni 2004 im Vorjahresvergleich um 24,1 % auf 207,5 Mill. € gestiegen, teilte das Stuttgarter Unternehmen am Montag mit. Befragte Analysten hatten nur mit 193,2 Mill. € gerechnet. Auch der Umsatz übertraf mit einem Plus von 3,8 % auf 9,42 Mrd. € die Erwartungen der Experten.

Für das ganze Jahr 2004 ist Vorstandschef Fritz Oesterle nun zuversichtlicher: „Wir erwarten, dass das Vorsteuerergebnis in lokaler Währung um mindestens 15 % gegenüber dem Vorjahr steigen wird“, erklärte er. Bisher hatte sich Celesio nur auf ein prozentual zweistelliges währungsbereinigtes Wachstum festlegen wollen. 2003 hatte Celesio vor Steuern 373,8 Mill. € verdient. Der Konzernumsatz soll um mehr als fünf Prozent zulegen und dabei das erwartete Marktwachstum übertreffen. Der Wachstumstreiber werde dabei erneut das Einzelhandels-Geschäft mit 1862 Apotheken in sieben europäischen Ländern sein, hieß es.

Im ersten Halbjahr steigerte Celesio den Vorsteuergewinn mit den eigenen Apotheken um 50 % auf 53,2 Mill. €, der Umsatz kletterte um 8,4 % auf 1,93 Milliarde Euro, was die Umsatzrendite im Einzelhandel auf 3,82 (2,75) Prozent trieb.

In Deutschland darf Celesio keine Apotheken betreiben. Dort habe der Tochter Gehe Pharma ein neues Logistikkonzept über die Umsatzdelle in Folge der Gesundheitsreform hinweggeholfen. Der Ertrag habe sich im Inland „deutlich verbessert“, teilte Celesio mit, ohne genauere Zahlen zu nennen. Der im ersten Quartal von Vorzieheffekten gedrückte Umsatz habe sich im zweiten Quartal 2004 normalisiert. Unter dem Strich blieb im ersten Halbjahr ein Umsatzminus von 4,4 % in Deutschland, während der Umsatz im Großhandel in ganz Europa um drei Prozent auf 8,02 Mrd. € kletterte. Der Vorsteuergewinn erhöhte sich um 15 % auf 154,9 Mill. €.

Seite 1:

Celesio legt im Halbjahr zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%