Einzelhandel
Weihnachtsgeschäft ist in Schwung gekommen

Das Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel ist nach Branchenangaben bis kurz vor Heiligabend spürbar in Schwung gekommen.

HB BERLIN. „Nach eher besinnlichem Beginn in der ersten Dezemberhälfte haben die Umsätze deutlich angezogen“, sagte der Sprecher des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE), Hubertus Pellengahr, in Berlin. „Wenn die gute Stimmung anhält, können wir unser Ziel erreichen.“ Für das Weihnachtsgeschäft 2006 strebt der Verband ein Plus von zwei Prozent an, nachdem im Vorjahr im November und Dezember 75 Milliarden Euro erlöst worden waren. Entscheidend sei aber noch, dass die letzten Tage bis Jahresende die hohen Erwartungen erfüllen.

Stark gefragt seien im Advent Unterhaltungselektronik, mobile Navigationssysteme, aber auch Haushaltsgeräte wie Kaffeeautomaten gewesen, sagte Pellengahr. „Daneben war auffallend, wie stark auch Möbel und Einrichtungsgegenstände gekauft wurden.“ Dies sei sicher auf Vorzieheffekte wegen der Mehrwertsteueranhebung von 16 auf 19 Prozent zum 1. Januar 2007 zurückzuführen. Auch Uhren und Schmuck hätten profitiert. Das Geschäft mit Bekleidung, die üblicherweise gern verschenkt wird, habe dagegen unter dem vielerorts recht milden Wetter gelitten und das Weihnachtsgeschäft insgesamt gedämpft. Eine vorläufige Bilanz des Weihnachtsgeschäfts will der HDE am 28. Dezember vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%