Einzelhandelskonzern
Tesco wird japanische Tochter los

Tesco hat einen Käufer für seine verlustträchtige japanische Tochter gefunden. Kreisen zufolge wird der Aeon-Konzern den Briten die Tochter für wenig Geld abkaufen. Das Unternehmen gilt als Ladenhüter.
  • 0

TokioDer britische Einzelhandelskonzern Tesco hat Kreisen zufolge einen Interessenten für seine verlustträchtige japanische Tochter gefunden. Wie aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen am Montag verlautete, wird der japanische Branchenzweite Aeon einen geringen Betrag für die Sparte zahlen.

Die Einigung sollte noch am Montag bekanntgegeben werden. Tesco stellte seine Tochter bereits im vergangenen Jahr zum Verkauf.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Einzelhandelskonzern: Tesco wird japanische Tochter los"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%