Elektro-Großhändler Hagemeyer
Wende in Übernahmeschlacht

Im Übernahmekampf um den niederländischen Elektro-Großhändler Hagemeyer hat der französische Anbieter Rexel am Donnerstag das Blatt gewendet: Rexel hat sich mit seinem einstigen Bieter-Konkurrent Sonepar verbündet. Die Hagemeyer-Aktionäre haben nun eine denkbar schlechte Verhandlungsposition.

PARIS/DÜSSELDORF. Rexel und Sonepar wollen Hagemeyer übernehmen und anschließend filetieren. Rexel bietet 4,60 Euro je Hagemeyer-Aktie in bar, teilte der Konzern mit. Das sind 35 Cent mehr als zuvor Sonepar geboten hatte. Damit wird Hagemeyer mit rund drei Mrd. Euro bewertet. Das Hagemeyer-Management lehnte indes auch die neue Offerte als unzureichend ab.

„Dank der Verbindung mit Sonepar haben die Hagemeyer-Aktionäre nun eine denkbar schlechte Verhandlungsposition, um eine bessere Offerte zu verlangen“, sagte Marc Zwartsenburg, Analyst bei der Großbank ING. Sonepar zog am Donnerstag seine Offerte für Hagemeyer zurück und versprach, seine rund zehn Prozent an dem niederländischen Konzern Rexel anzudienen.

Unternehmen wie Rexel und Hagemeyer kaufen Elektronik-Bauteile von Herstellern wie Legrand, Siemens oder Schneider Electric, um sie dann an die Ausrüstungs- oder Automobilindustrie aber auch an Installateure zu veräußern. Aus diesem Grund halten Analysten eine Konzentration für sinnvoll: „Je größer ein Anbieter ist, umso mehr Einkaufsmacht hat er“, sagte Fortis-Analyst Oliver Macquet zu Bloomberg.

Rexel plant, das US-Geschäft, die Asien-Aktivitäten und einige europäische Geschäftsteile an den einstigen Mitbieter Sonepar nach einer erfolgreichen Hagemeyer-Übernahme zu verkaufen. Rexel will den Großteil des Europa-Geschäfts behalten, also auch die Aktivitäten in Deutschland. Laut Rexel steigt damit der Umsatz des französischen Konzerns um 3,6 Mrd. Euro auf über 14 Mrd. Euro.

Seite 1:

Wende in Übernahmeschlacht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%