EM.TV will übernehmen
KarstadtQuelle vor Ausstieg beim DSF

KarstadtQuelle verhandelt mit EM.TV über einen Verkauf seines Anteils am Sportsender DSF. Differenzen gibt es offenbar noch beim Preis.

HB BERLIN. Der Handelskonzern KarstadtQuelle verhandelt mit dem Münchner Medienunternehmen EM.TV über den Verkauf seiner Anteile am Deutschen Sportfernsehen (DSF). Wie die «Süddeutsche Zeitung» am Freitag vorab berichtete, verlangt KarstadtQuelle für seinen Anteil 30 Millionen Euro. EM.TV biete dagegen rund 20 Millionen.

Ein Karstadt-Sprecher bestätigte der Zeitung die Gespräche mit EM.TV über das DSF. Zum Inhalt und Fortgang wolle man sich aber nicht äußern.

Beide DSF-Gesellschafter halten jeweils rund 40 Prozent am DSF, die restlichen Anteile gehörten dem Schweizer Kaufmann Hans-Dieter Cleven. KarstadtQuelle war erst im April 2003 beim DSF eingestiegen. Zuletzt hatte der Konzern eine Trennung bei einem angemessenen Preis als mögliche «Option» bezeichnet.

EM.TV hatte bereits mehrfach Interesse am DSF-Anteil des Partners bekundet. Der Fernsehsender steht in diesem Jahr vor dem Sprung in die Gewinnzone.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%