Energiedienstleister
Techem kauft in Dänemark zu

Die Techem AG treibt ihre Auslandsexpansion voran. Das Unternehmen ist auf das Abrechnen und Ablesen von Heizungs- und Wasserzählern spezialisiert.

HB FRANKFURT. Techem habe seinen dänischen Vertriebspartner CMS/DMS-Gruppe für 22 Mill. Euro übernommen, teilte das Eschborner Unternehmen am Montag mit. Derzeit betreut CMS/DMS rund 9500 Kunden vorwiegend auf dem dänischen Festland und hat einen Marktanteil von rund elf Prozent. „Das Unternehmen ist profitabel und wir haben keine Restrukturierungskosten. Zudem schaffen wir uns damit eine strategische Basis für Skandinavien“, sagte Techem-Chef Horst Enzelmüller. In Schweden und Norwegen verfügt Techem bereits über Niederlassungen. Techem setzt zunehmend auf das Ausland, dort wächst das Geschäft viel schneller als im Hauptmarkt Deutschland. Derzeit macht das Unternehmen rund 15 Prozent seines Umsatzes im Ausland.

CMS/DMS, über die Techem bereits seit langem ihre Produkte im dänischen Markt vertreibt, setzte zuletzt rund 6,4 Mill. Euro im Jahr um und erwirtschaftete ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 1,3 Mill. Euro. Die Übernahme will Techem mit bereits bestehenden Kreditlinien finanzieren. Im kommenden Geschäftsjahr 2006/07 werde die Gruppe rund eine Million Euro zum operativen Gewinn der Techem-Gruppe beitragen, schätzt Enzelmüller.

Der Energiedienstleister will nun in Dänemark zulegen - aufgrund der langfristigen Verträge in der Branche wird das aber nur langsam vorangehen. „Wo wir Bewegung reinbringen können, ist die Umrüstung auf Funkgeräte“, sagte Enzelmüller zu Reuters. Bislang habe kein anderer Wettbewerber in dem Land auf die Funktechnologie gesetzt, mit der ein Ablesen von Zählern ohne Betreten der Wohnungen möglich ist. „Wir werden aber sieben bis neun Jahre brauchen, um die Marktanteile, die wir nun haben, auf Funk umzurüsten“, sagte Enzelmüller.

Mit dem gerade abgeschlossenen zweiten Quartal ist der Vorstandsvorsitzende „nicht unzufrieden“. Die Prognose für das bis Ende September laufenden Geschäftsjahr 2005/06 bleibe bestehen, bekräftigte Enzelmüller rund zwei Wochen vor der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen. Techem strebt einen Umsatz von 510 bis 514 Mill. Euro sowie einen operativen Gewinn zwischen 97 und 100 Mill. Euro an. Die im Nebenwertindex MDax notierte Techem-Aktie lag bis zum Mittag kaum verändert bei 35,85 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%