Energiekonzerne
Vattenfall tauscht erneut Chef aus

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall wechselt den Chef seiner Deutschland-Tochter nach gut vier Monaten wieder aus. Zugleich wird das Deutschland-Geschäft mit den polnischen Aktivitäten zusammengeführt.

HB BERLIN. Die Leitung der neuen Gruppe übernimmt der derzeitige Leiter der polnischen Tochter, Tuomo Hatakka, wie Vattenfall am Freitag mitteilte. Zum 1. Januar 2008 wird der 50- Jährige auch Vorstandsvorsitzender der deutschen Vattenfall Europe AG mit Sitz in Berlin. Dort folgt er auf Hans-Jürgen Cramer, der erst im Juli Vorstandssprecher geworden war.

Cramer war für den langjährigen Chef Klaus Rauscher nachgerückt, der nach heftiger Kritik an der Informationspolitik in Zusammenhang mit den Pannen in den Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel zurückgetreten war.

Vattenfall-Chef Lars G. Josefsson sagte, mit der Verzahnung der Aktivitäten in Deutschland und Polen solle die Ausgangsposition für weiteres Wachstum in Mitteleuropa gestärkt werden. Cramer habe als Chef der deutschen Tochter „den wichtigen Anfang gemacht, um verloren gegangenes Vertrauen in Vattenfall zurückzugewinnen“. Cramer soll den Angaben zufolge bis 30. Juni weiter als Vertriebsvorstand tätig sein und dann aus dem Unternehmen ausscheiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%