Ergebnis
Air Berlin mit schwachem Quartal

Air Berlin hat nun auch offiziell die Zahlen für das erste Quartal vorgelegt - in Grundzügen waren sie bereits bekannt. Der Billigflieger vergrößert seinen Verlust - der Buchungstrend ist aber positiv.
  • 0

BerlinDie zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin ist schwach ins Jahr 2011 gestartet Das erste Quartal sei "unter den Erwartungen geblieben", teilte das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mit.

Zwar stiegen Passagierzahl und Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund zwei Prozent. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging jedoch von minus 98,6 Millionen Euro auf minus 188,3 Millionen Euro zurück. Als Hauptgründe nannte Air Berlin Flugausfälle wegen der Unruhen in mehreren nordafrikanischen Ländern und den stark gestiegenen Kerosinpreis.

Vorstandschef Joachim Hunold geht dennoch "von höheren Umsätzen und einem positiven operativen Ergebnis für das Gesamtjahr aus, wenn die Rahmenbedingungen sich nicht noch weiter verschlechtern".

Der Nachfrage- und Buchungstrend sei positiv. Air Berlin erwarte 2011 vier bis fünf Prozent mehr Passagiere und eine höhere Auslastung der Flugzeuge.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ergebnis: Air Berlin mit schwachem Quartal"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%