Ergebniszahlen
HHLA profitiert vom boomenden Containergeschäft

Der weltweit boomende Güterverkehr bleibt Wachstumstreiber für den Hamburger Hafen.

HB FRANKFURT. Die Hafengesellschaft HHLA wies am Montag für das vergangene Jahr ein Betriebsergebnis (Ebit) von 285 Mill. Euro aus, ein Plus von rund einem Drittel. Der Umsatz stieg um 16 Prozent auf 1,18 Mrd. Euro. Auf den seit vergangenem Herbst börsennotierten Teilkonzern Hafenlogistik entfielen Erlöse von 1,15 Mrd. Euro sowie ein Betriebsgewinn von 275 Mill..

Die HHLA profitiert vom regen Warenaustausch mit den Wachstumsmärkten in Asien, Fernost und Osteuropa. Im Containergeschäft erhöhte sich das Umschlagvolumen um knapp zwölf Prozent auf 7,2 Mill. Standardcontainer.

Allein in Hamburg waren es 6,7 Mill. Container. Auch beim Transport von Containern über Land verzeichnete die HHLA deutliche Zuwächse, vor allem auf den Strecken nach Zentral- und Osteuropa.

Für das laufende Jahr gab sich das Unternehmen weiterhin optimistisch. "Insgesamt rechnet die HHLA mit einer erneut positiven Entwicklung bei Umsatz und Ertrag", hieß es in der Mitteilung. Die Kapazität der Container-Terminals soll 2008 auf über acht Millionen Standardcontainer ansteigen. Detaillierte Ergebniszahlen will die HHLA Ende März bekanntgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%