Ermittlungen auch gegen Lufthansa
Frachtflieger sollen bei Kerosinzuschlägen gemauschelt haben

Die EU-Kommission und US-Behörden haben wegen des Verdachts illegaler Preisabsprachen eine breit angelegte Durchsuchungsaktion bei mehreren Fluggesellschaften und Luftfrachtunternehmen gestartet. Auch die Lufthansa steht im Verdacht.

HB/ebe DÜSSELDORF. Dabei geht es um den Vorwurf illegaler Absprachen über die Höhe der Kerosinzuschläge, wie Deutsche Presseagentur am Mittwoch in Frankfurt erfuhr. Die EU-Kommission hatte am Vortag lediglich Kartellrechts-Ermittlungen bestätigt. Betroffen sind die Frachtsparten der Branchenführer Air France-KLM, Lufthansa, British Airways und SAS, aber auch kleinere Wettbewerber wie beispielsweise die luxemburgische Cargolux. In die Preisabsprachen sollen auch außereuropäische Unternehmen wie Cathay Pacific, Japan Airlines, Lan Chile und Polar Air verwickelt sein.

Ein Sprecher der EU-Kommission erklärte am Dienstag, die Behörden hätten nicht angekündigte Untersuchungen bei einer Reihe von Frachtfluggesellschaften unternommen. Auch das US-Justizministerium bestätigte am Dienstag Untersuchungen. Nähere Einzelheiten zu den Vorwürfen wollten weder British Airways noch Lufthansa machen. Lufthansa ließ lediglich wissen, man werde die Ermittlungen „vollumfänglich unterstützen“.

EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes erklärte, es gebe den „begründeten Verdacht“, dass die Firmen gegen Regeln des EU-Kartellrechts verstoßen hätten. Die Kartellbehörden wiesen in einer Presseerklärung aber darauf hin, dass es bis zu diesem Zeitpunkt keine Beweise oder Schuldsprüche gebe.

Das US-Justizministerium erklärte, die US-Wettbewerbsbehörde sei eingeschaltet worden und koordiniere sich sowohl mit der EU als auch mit weiteren internationalen Kartellbehörden. Die US-Bundespolizei FBI teilte mit, sie habe die Fracht-Terminals von KLM und Air France am Chicagoer Flughafen O'Hare durchsucht. Es habe keine Festnahmen gegeben und es sei keine Anklage erhoben worden, sagte ein Sprecher.

Seite 1:

Frachtflieger sollen bei Kerosinzuschlägen gemauschelt haben

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%