Erstes Quartal
Austrian Airlines macht weniger Minus

Die Fluggesellschaft Austrian Airlines Group (AUA) hat im ersten Quartal 2007 die Verluste deutlich verringert.

dpa-afx WIEN. Das operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich im ersten Quartal 2007 gegenüber dem Vorjahr um 62 Prozent von minus 50,1 Mill. Euro auf minus 19 Mill. Euro. Dies berichtete das Unternehmen per Ad-hoc-Mitteilung am Mittwoch.

Das Ergebnis vor Steuern lag im Berichtszeitraum bei einem Minus von 29,2 Mill. Euro gegenüber einem Minus von 65,3 Mill. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg von 546,8 Mill. Euro um 2,7 Prozent auf 561,5 Mill. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen sowie Kosten für die Flugzeugmiete (Ebitdar) verbesserte sich um 52 Prozent auf 67,9 Mill. Euro.

Das Unternehmen bewertet die Ergebnisse nach eigenen Aussagen als gut und führt die Verbesserung der Kennzahlen auf die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen und die Fortsetzung der so genannten Focus East Strategie zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%