Erstes Quartal
Post-Rivale TNT verzeichnet Gewinneinbruch

Der zweitgrößte europäische Post-Konzern TNT hat zu Jahresbeginn wegen Sonderposten einen deutlichen Gewinnrückgang verbucht. Anleger scheint das wenig zu schocken.

HB AMSTERDAM. Das Betriebsergebnis (Ebit) fiel wegen Kosten im Zusammenhang mit der Schließung eines Gemeinschaftsunternehmens um knapp 18 Prozent auf 289 Mill. Euro und lag damit unter den durchschnittlichen Markterwartungen. Wie der niederländische Konkurrent der Deutschen Post am Montag mitteilte, belastete auch die geringere Anzahl der Arbeitstage das Ergebnis. Dieses Jahr waren die Osterfeiertage in das erste Quartal gefallen. Allerdings werde dies durch das Geschäft im laufenden Vierteljahr ausgeglichen, erklärte TNT.

Das Unternehmen bekräftigte seinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr. Im Februar hatte TNT erklärt, dass der Umsatz im Briefgeschäft 2008 voraussichtlich im unteren einstelligen Bereich wachsen und eine operative Rendite von etwa 16,5 Prozent erzielen werde. Insgesamt rechnete das Unternehmen mit einem Umsatzwachstum im oberen einstelligen Bereich.

An der Börse in Amsterdam stieg der Kurs nach unfänglichen Verlusten um ein halbes Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%