Erstes Quartal
Wal-Mart verdient besser

Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart hat Umsatz und Ergebnis im ersten Geschäftsquartal gesteigert.

dpa-afx BENTONVILLE. Der Gewinn aus fortgeführtem Geschäft sei in dem Ende April ausgelaufenen Quartal von 2,66 auf 2,83 Mrd. Dollar gestiegen, teilte der Konzern am Dienstag in Bentonville mit. Je Aktie ergab sich ein Anstieg von 64 auf 68 Cent. Die von Thomson Financial befragten Experten hatten exakt mit diesem Wert gerechnet.

Vorstandschef Lee Scott sprach von Rekordwerten bei Umsatz und Ergebnis. "Dennoch hätten wir besser abschneiden können", fügte er hinzu. Ziel sei es jetzt, das Wachstum weltweit weiter anzukurbeln. Wal-Marts Mission - den Kunden dabei zu helfen, Geld zu sparen - sei wichtiger denn je. Wal-Mart ist für seine aggressive Preispolitik bekannt. Allerdings musste der Konzern im Ausland auch so manchen Rückschlag hinnehmen. Seine deutschen Märkte beispielsweise gab Wal-Mart im vergangenen Jahr an den Einzelhändler Metro ab, nachdem der Konzern nach achteinhalb Jahren in Deutschland immer noch nicht die Anforderungen der Konzernzentrale erfüllen konnte.

Für das zweite Quartal rechnet Wal-Mart mit einem Gewinn je Aktie von 75 bis 79 Cent. Die Analystenschätzungen liegen bei 79 Cent. Der vergleichbare US-Umsatz soll im zweiten Quartal um 1 bis zwei Prozent wachsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%