Erstes Quartal
Weinhändler Hawesko wächst stärker als der Markt

Obwohl die Deutschen zu Jahresbeginn weniger Wein gekauft haben, steigerte der Hamburger Weinhändler Hawesko dank eines verstärkten Versandgeschäftes seinen Umsatz. Beim Gewinn sah es dagegen nicht ganz so rosig aus.

HB HANNOVER. Der Betreiber der Ladenkette Jacques' Weindepot setzte sich von Januar bis März mit einem Erlösplus um 6,2 Prozent auf 73,3 Mill. Euro von der Marktentwicklung ab, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Der Weinmarkt in Deutschland sei dagegen nach Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) um 2,3 Prozent zurückgegangen. Viele Kunden hätten sich wegen der Umsatzsteuererhöhung zum Januar noch im vergangenen Jahr mit Wein und Sekt eingedeckt. Hawesko habe allein im Versandhandel im vergangenen Jahr 53 000 Neukunden gewonnen, begründete ein Sprecher den Umsatzanstieg.

Doch trotz des höheren Umsatzes musste der Weinhändler wegen erheblicher Investitionen eine drastische Gewinneinbuße hinnehmen. Das operative Ergebnis (Ebit) sank um eine Million auf zwei Mill. Euro. Unter dem Strich blieben Hawesko 900 000 Euro nach 1,9 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Allein für Werbung habe Hawesko in den ersten drei Monaten eine halbe Million Euro ausgegeben, sagte der Firmensprecher. Hinzu kommen rund 300 000 Euro an Kosten für die Eröffnung der Multiwein-Fachmärkte, die vor allem mit preiswerteren Weinen Kunden locken wollen.

Für das Gesamtjahr geht Hawesko von einem leichten Marktwachstum um ein Prozent aus und rechnet mit einem Umsatzplus im einstelligen Prozentbereich. 2007 soll der operative Gewinn auf dem Niveau des Vorjahres von 18,6 Mill. Euro liegen. 2008 erwartet Hawesko wieder ein steigendes Betriebsergebnis.

Zu Hawesko gehören auch der Versandhandel Hanseatisches Wein- und Sektkontor sowie die Großhändler Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%