Erwartungen erfüllt
Thiel wieder in den schwarzen Zahlen

Der Logistikdienstleister Thiel Logistik hat im zweiten Quartal 2004 seinen Umsatz gesteigert und erstmals seit sieben Quartalen unter dem Strich wieder Gewinn gemacht.

HB FRANKFURT. Der Nettogewinn belaufe sich im Zeitraum April bis Juni auf 0,5 Mill. € nach einem Verlust von 0,9 Mill. € im ersten Quartal, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Donnerstag mit. Im Vorjahreszeitraum hatte Thiel auf Grund hoher Restrukturierungskosten und außerplanmäßiger Abschreibungen einen Nettoverlust von rund 91 Mill. € verzeichnet. Von Reuters befragte Analysten hatten für das zweite Quartal im Schnitt mit einem Überschuss von 0,6 Mill. € gerechnet.

„Die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2004 haben unsere Erwartungen erfüllt“, erklärte Thiel-Vorstandschef Klaus Eierhoff im Quartalsbericht. Der Umsatz des Luxemburger Unternehmens stieg im zweiten Quartal auf 427,6 Mill. € von 417,9 Mill. € im Vorjahr. Analysten hatten im Schnitt mit 435,9 Mill. € gerechnet. Das operative Ergebnis beläuft sich auf 5,6 Mill. € und liegt damit auf dem Niveau der Analystenerwartungen.

Bereinigt um die zum 31. Dezember 2003 aufgegebenen Geschäfte hatte Thiel im Vorjahr einen operativen Verlust von 3,5 Mill. € verzeichnet. Die Tochter Microlog, auf die Analysten mit besonderer Spannung blicken, hat den Angaben zufolge im zweiten Quartal ihre Umsatz- und Ergebnisziele verfehlt, soll im Gesamtjahr aber ein ausgeglichenes Ergebnis erreichen.

Umsatz und Ergebnis sollten im dritten Quartal gegenüber den Vorquartalen und dem Vorjahr deutlich zulegen, teilte Thiel ausblickend mit. Für das Gesamtjahr erwartet die Gesellschaft nach früheren Angaben einen operativen Gewinn von 20 Mill. € und ein Umsatzwachstum von drei Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%