Handel + Konsumgüter
Eurobike stellt Insolvenzantrag

Der hoch verschuldete Anbieter von Motorradbekleidung und -zubehör Eurobike hat am Dienstag nach wochenlangen Verhandlungen zur Rettung des Unternehmens Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

rtr DÜSSELDORF. Das im Prime Standard notierte Unternehmen teilte in einer Pflichtveröffentlichung mit, wegen Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenzantrag gestellt zu haben. Gleichzeitig seien Insolvenzanträge für die Tochtergesellschaften Hein Gericke Holding GmbH, Hein Gericke Vertriebs GmbH und Paul A. Boy GmbH gestellt worden.

Das konkrete Angebot eines Investors wurde den Angaben zufolge hinsichtlich der Modalitäten abgelehnt, so dass die Zuführung der erforderlichen Finanzmittel und die Rücknahme der Kreditkündigungen nicht erreicht werden konnten. Die für die Fortführung des Geschäftsbetriebs notwendigen Restrukturierungs- und Finanzierungsmaßnahmen könnten nun möglicherweise im Insolvenzverfahren umgesetzt werden, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%