Europa-Verkehr Lufthansa wählt Namen für Billigflug-Tochter

Kurzfristig hat die Lufthansa zu einer Pressekonferenz am Donnerstag geladen. Der Konzern will Pläne für die neu organisierte und ausgebaute Billigflugtochter vorstellen. Die gewählte Dachmarke ist bereits etabliert.
19 Kommentare
Die Lufthansa-Tochter Germanwings kriegt Zuwachs. Bald sollen 90 Maschinen unter dem Markennamen agieren. Unternehmenssitz bleibt Köln. Quelle: dapd

Die Lufthansa-Tochter Germanwings kriegt Zuwachs. Bald sollen 90 Maschinen unter dem Markennamen agieren. Unternehmenssitz bleibt Köln.

(Foto: dapd)

FrankfurtDie Deutsche Lufthansa wird nach Informationen des Handelsblatts (Donnerstagausgabe) aus Führungskreisen des Unternehmens am Donnerstag bekannt geben, dass sie ihre geplante große neue Billigtochter zum Januar 2013 unter dem Markennamen Germanwings starten wird.

Die neue Billigtochter soll Germanwings mit dem Europaverkehr der Kernmarke Lufthansa verbinden, der jenseits der Hauptdrehkreuze Frankfurt und München stattfindet. Mit 90 Flugzeugen sollen 18 Millionen Passagiere pro Jahr befördert werden. Derzeit zählen etwas über 30 Maschinen zur Flotte. Damit will Lufthansa gegen Billigairlines wie Easyjet punkten.

Das seit Jahren defizitäre Europa-Geschäft soll bald wieder schwarze Zahlen schreiben. Die Pläne stoßen auf Widerstand der Flugbegleitergewerkschaft Ufo. Die Gewerkschaft befürchtet, dass die 2000 Stewards und Stewardessen der neuen Airline bis zu 40 Prozent weniger verdienen werden als ihre Kollegen bei der Konzernmutter.

  • jkn
Startseite

19 Kommentare zu "Europa-Verkehr: Lufthansa wählt Namen für Billigflug-Tochter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • @ daslebenistdasbestekabarett: Welchen "Besitzstand" von UFO-"Mitarbeitern" meinen Sie denn? Das Privileg, sich für einen Lohn, der im unteren Gastronomie-Bereich angesiedelt ist, von allen Seiten anpöbeln zu lassen? Gerne auch nachts und mehrsprachig? Es wäre ganz schön, wenn sich in einer notwendigen Diskussion (wie saniert man ein Unternehmen, dessen Kunden eher Luxus gewohnt sind, ohne diese Kunden zu verprellen) keine unsauberen Begriffe einschleichen!

  • Fliege regelmaessig und habe meine LH Flugmeilen eingetauscht fuer Waren, ich bin es leid Award Fluege zu buchen bzw es zu versuchen.

    Ich fliege mit einer anderen Fluggesellschaft, Pramienfluege sind leichter zu erhalten, und Flugmeilen ergeben schneller einen Praemienflug. Schluss

  • @ swassersportler. Ich kann viele Kommentare nachvollziehen. Ihrer gehört jedoch nicht dazu. Man sitzt bei Germanwings auf den "Best Seats" sehr bequem und ich habe als Vielflieger noch nie unfreundliche Flugbegleiter bei Germanwings erlebt.


  • Ich glaube Sie haben überhaupt nicht verstanden worum es dem zahlenden Kunden geht. Insofern muss man auch nicht weiter auf Ihren Kommentar eingehen; die meisten Kommentare hier sprechen ohnehin für sich.

  • Der Germanwings Bord -Service ist insgesamt sehr mangelhaft, die Flugbegleiterinnen sehr unmotiviert.
    Die Mitarbeiter der Servicehotline wenig hilfreich - Priorität hat die Abwehr aller Kundenwünsche. Dafür darf man aber dann auch noch Gebühren bezahlen. Eine postalische
    Anschrift (Costumer Center) gibt es schon gar nicht. Da bleibt noch einiges zu verbessern.....

  • dasistdasleben- Ein solchen Kommentar könnte man auch von
    Franz erwarten, oder sind Sie es sogar! Zumindestens genau
    so stur und unbelehrbar. Die Kunden, Sie auch die Zuschriften
    und die massive Abwanderung der Stammkunden sprechen eine andere Sprache. Die LH zert nur noch vom alten Image, wie lange
    noch?

  • Ich bekomme den Eindruck, dass die bisherigen Kommentatoren eine traurige Mischung aus besitzstandswahrenden UFO-Mitarbeitern und beleidigten "Ich trage meinen schwarzen oder roten Gepäckanhänger so, dass ihn auch jeder sieht"-Mimosen sind.

  • Was erwarten Sie:

    In der Kabine nur die Gase aus der Turbine....

    Wem störts: LH nicht, die Konkurrenz schon....

  • Ihre Meinung ist absolut nachvollziehbar.

    Waren das noch Zeiten vor 20 Jahren, als der Kunden König war! In die Lounge durfte auch die Ehefrau, die Flugbegleiterinnen waren gut gelaunt, der Service top, die Gewinne gut.

    Der Kranich spart, insbesondere bei den Passagieren.

    Beispiele:

    - Miles and More Punkte werden entwertet, die besten Kunden verklagen LH,
    - Eine Tippfehler bei der Interneteingabe: Das Call Center sagt ihnen, dass diese nur in den ersten 24 Stunden nach Buchung geändert werden kann, danach heißt es: Neu Buchung mit gleichzeitiger Stornierung oder kein Anspruch auf Beförderung,
    - Extra-Gebühren für alles und jedes: Kreditkartenzahlung, Zusatzgepäck…..
    - Sollte bei LH etwas schiefgehen (Koffer nicht angekommen, Verspätung etc.): Mit viel Bürokratie die Kunden abschrecken,
    - Bei eingeladenen Bewerbungen und Anreise mit dem Auto: Aufwandsentschädigung von 9 Cent/km,
    - Hilfsfirmen wo hin man sieht (billig, billig, billig…),
    - Im Cockpit: Verrauchte Piloten, in der Kabine: Luft aus dem Triebwerk

    Fliegen war so schön, nur Sparen ist schöner…..

    …..

  • Wie beliebt Herr Franz bei seinen eigenen Mitarbeitern ist, kann man ganz einfach testen, indem man mit dem LH Personal ein offenes Wort redet. Fast all (mehr als 95%) öffnen sich dann sofort und erzählen was sie von diesem charismalosen Seiteneinsteiger ohne Gefühl für das Business halten. Ein Purser sagte unlängst zu mir als "Star Alliance Gold" Kunden. "Wir durchleiden derzeit alle dieses Management, aber bitte beleiben Sie uns treu. Auch Herr Franz wird eines Tages gehen."
    Man kann nur hoffen, dass es dann noch die LH gibt und diese nicht völlig kaputt saniert wurde.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%