Ex-Chef des Hauptstadtflughafens
Mehdorn bezieht weiter Geld vom BER

Hartmut Mehdorn ist nicht mehr verantwortlich für den Berliner Hauptstadtflughafen, bezieht aber immer noch Geld: Der Ex-BER-Chef erhielt laut eines Medienberichts noch vor wenigen Wochen eine sechsstellige Summe.
  • 1

DüsseldorfObwohl er nicht mehr Chef des noch in Arbeit befindenden Hauptstadt-Flughafen BER ist, bezieht Hartmut Mehdorn offenbar weiterhin Geld von seinem früheren Arbeitgeber. Noch vor drei Wochen soll der Manager 300.000 Euro von dem Flughafen bekommen haben, wie die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf Aufsichtsratskreise berichtet.

Demnach erhält Mehdorn den vollen Bonus von 150.000 Euro für das abgelaufene Jahr sowie bis Ende Juni drei Monatsgehälter in Höhe von 50.000 Euro. Mehdorn, früher Manager der Deutschen Bahn, war seit 2013 Chef des BER, im Dezember kündigte er seinen Rücktritt an. Sein Nachfolger heißt Karsten Mühlenfeld. Er soll dafür Sorgen, dass der Pannenflughafen 2017 eröffnet werden kann.

Lisa Hegemann
Lisa Hegemann
Handelsblatt Online / Freie Mitarbeiterin

Kommentare zu " Ex-Chef des Hauptstadtflughafens: Mehdorn bezieht weiter Geld vom BER"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Na und? Politiker kassieren auch ohne Arbeit, da sie versagten, Gelder.! Wo ist der Unterschied? Keiner muss für seine Fehler aufkommen! Wieso erhalten die Politiker bzw. nehmen sich Gelder nach Beendigung ihrer "politischen Arbeit" widerrechtlich Geld?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%