Exklusives Abkommen
Le Meridien geht an Lehmann und Starwood

Die gesamten vorrangigen Schulden der britischen Hotelkette Le Meridien werden von der Investmentbank Lehmann Brothers und der US-Hotelfirma Starwood zu einem Discount übernommen.

HB WHITE PLAINS. Die gesamten vorrangigen Schulden der britischen Hotelkette Le Meridien Hotels and Resorts Ltd. belaufen sich auf eine Höhe von 1,3 Milliarden Dollar. Dies haben die beiden Firmen am Dienstag mitgeteilt.

Die beiden US-Firmen nannten die Höhe des Abschlags nicht. Starwood finanziert 200 Millionen Dollar durch eine hochverzinsliche Junior-Schuldenbeteiligung. Lehman und Starwood haben ein exklusives Abkommen vereinbart, um in den kommenden Monaten über eine Rekapitalisierung von Le Meridien zu verhandeln.

Die 120 Luxushotels von Le Meridien befinden sich vor allem in Europa. Das Unternehmen war in Schwierigkeiten geraten. Die Le Meridien-Vermögenswerte und Kunden ergänzen die von Starwoods weitgehend, betonte der amerikanische Hotelkonzern. Starwoods verfügt über 740 Hotels in mehr als 80 Ländern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%