Expansion angekündigt: ATU legt Umsatz und Gewinn zu

Expansion angekündigt
ATU legt Umsatz und Gewinn zu

Die Autoservice-Kette Auto-Teile-Unger (ATU) hat 2005 beim Umsatz und Gewinn zugelegt.

HB FRANKFURT. Die Erlöse seien um knapp sieben Prozent auf 1,32 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Weiden in der Oberpfalz mit. Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) habe ATU 182 (Vorjahr: 166) Millionen Euro verdient. Im vergangenen Jahr seien 41 neue Filialen eröffnet worden. In Deutschland, Österreich und Tschechien betreibt das Unternehmen 550 Niederlassungen. Das Netz soll in diesem Jahr noch ausgebaut werden. Auch der Markteintritt in den Niederlanden stehe an, sagte ATU-Chef Karsten Engel.

Das Unternehmen hatte 2004 seinen Börsengang kurzfristig abgesagt und dies mit schwierigen Marktbedingungen begründet. Danach hatte der Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) die Kette vom Konkurrenten Doughty Hanson übernommen. KKR hatte kürzlich bekräftigt, seine ATU-Beteiligung für längere Zeit zu halten und weiter zu investieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%