Expansion auch in die USA
Lidl plant 1 000 neue Filialen

Deutschlands zweitgrößter Discounter will in der Bundesrepublik weiter kräftig expandieren und versuchen, mit dem Konkurrente Aldi auf Augenhöhe zu kommen. Außerdem will Lidl die Schweiz und die USA als nächste Auslandsmärkte erobern.

HB MÜNCHEN. Deutschlands zweitgrößter Discounter Lidl will weitere 1 000 Märkte in der Bundesrepublik eröffnen. Das sagte der Chef der Lidl-Mutter Schwarz-Gruppe, Klaus Gehrig, dem Nachrichtenmagazin "Focus". Damit käme Lidl auf 4 000 Filialen und würde mit dem Erz-Rivalen Aldi in etwa gleichziehen.

Der Neckarsulmer Konzern, zu dem auch die Kaufland-Märkte zählen, hatte 2007 laut Gehrig einen Umsatz von 50 Milliarden Euro und damit 5,8 Milliarden mehr als im Jahr zuvor. Außerdem will Lidl die Schweiz und die USA als nächste Auslandsmärkte erobern. In der Schweiz sollen laut "Focus" schon 2009 die ersten 80 Filialen entstehen. In den USA sollen spätestens 2012 die ersten Niederlassungen des Handelskonzerns eröffnen. "Wir bereiten uns zurzeit auf den Markteintritt vor", sagte Gehrig dem Magazin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%