Expansion auf dem Berliner Flughafen Schönefeld
Germanwings fliegt mehr Ziele an

Germanwings startet auf dem Berliner Flughafen Schönefeld durch. Mehr Ziele sollen mehr Passagiere locken.

HB BERLIN. Im laufenden Jahr solle eine Million Passagiere abgefertigt werden, 2006 werde eine Verdoppelung der Fluggastzahl erwartet, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Berlin mit.

Derzeit steuert der Billigflieger von der Hauptstadt aus zehn Ziele an. Im kommenden Winter soll der Flugbetrieb um Verbindungen nach Oslo, Warschau, Prag und Mailand erweitert werden. Bis 2007 würden sechs weitere Strecken folgen, hieß es. „Der Schwerpunkt liegt weiterhin im Ausland“, sagte ein Sprecher.

Germanwings rechnet nach eigenen Angaben mit einer anhaltenden Konzentration im Segment der Billigflieger. Von derzeit 50 Anbietern würden am Ende etwa zehn übrig bleiben.

Die Airline selbst geht von einem anhaltenden Wachstum aus. Im laufenden Jahr werde der Umsatz auf 350 Millionen Euro steigen nach 247 Millionen Euro im Vorjahr. Die Passagierzahl werde sich von 3,5 Millionen auf bis zu sechs Millionen erhöhen, die Auslastung um zwei Prozentpunkte auf 84 Prozent.

Germanwings ist eine hundertprozentige Tochter der Eurowings, an der die Lufthansa 49 Prozent hält.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%