Expansion in Bereich Dokumentenverwaltung
FedEx übernimmt Kinko's

Die US-Kopierladen-Kette Kinko's gehört nun zum weltgrößten Luftexpressunternehmen FedEx. 2,4 Milliarden Dollar in bar erhält eine Beteiligungsgesellschaft für die 1200 Läden.

HB NEW YORK. Rund 75 Prozent der ausstehenden Aktien von Kinko's befinden sich im Besitz von von Clayton, Dubilier & Rice verwalteten Fonds. Damit expandiert der US-Paketzusteller in den Bereich Dokumentenverwaltung.

Das Zusammengehen mit Kinko's werde die lokale Präsenz von FedEx erhöhen, erklärte FedEx-Chef Frederick Smith am Dienstag. Kinko's betreibt weltweit rund 1 200 Läden bei einem geschätzten Jahresumsatz von zwei Milliarden Dollar. FedEx betreibt bereits eigene Schalter in 134 Kinko's-Läden. Clayton besitzt rund 75 Prozent der in Umlauf befindlichen Kinko's-Aktien.

Die Transaktion soll nach FedEx-Angaben im ersten Quartal 2004 abgeschlossen werden. Der Paketzusteller verspricht sich davon eine merkliche Gewinnsteigerung im Geschäftsjahr 2004/2005 (per Ende Mai).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%