Fachhandelskette mit Umsatzplus
„Geiz-ist-geil-Mentalität hat ausgedient“

Das Geschäft mit Flachbildschirmen und Hausgeräten brummt. Die Fußball-Weltmeisterschaft und die angekündigte Mehrwertsteuererhöhung 2007 haben den Umsatz regelrecht beflügelt und den Händlern gute Ergebnisse beschert.

HB HANNOVER. Die Fußball-Weltmeisterschaft und die angekündigte Mehrwertsteuererhöhung 2007 haben das Geschäft mit Flachbildschirmen und Hausgeräten beflügelt und den Händlern gute Ergebnisse beschert. Die Fachhandelskooperation Expert AG hat auch aus diesen Gründen ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2005/2006 (31. März) gegenüber dem Vorjahr um 10,6 Prozent auf 2,17 Mrd. Euro steigern können, berichtete Vorstandschef Volker Müller bei Vorstellung der Bilanz am Donnerstag in Hannover. Für das laufende Jahr erwartet er ein Plus von „deutlich mehr als fünf Prozent“.

Die „Geiz-ist-geil-Mentalität“ habe bei den Kunden zunehmend ausgedient, sagte Müller weiter. Beratung, Bedienung und Service seien wieder mehr gefragt und die Verbraucher seien auch bereit, etwas mehr Geld für neue Techniken und qualitativ hochwertige Produkte im Fachhandel zu zahlen.

Flachbildschirme hätten beim Umsatz einen Zuwachs von 270 Prozent erreicht. Bei den konventionellen Röhrenfernsehern ging er um rund zwei Drittel zurück. Herausragende Umsatzanteile seien ferner mit den neuen DVD-Recordern, Digital Cameras und MP3-Playern erzielt worden. Aber auch bei der so genannten weißen Ware, wie Großgeräten zum Waschen, Kühlen, Kochen und Spülen, sei ein Umsatzanstieg von 7,8 Prozent erreicht worden. Im Bereich der Telefone, Anrufbeantworter und Computer sei die Nachfrage etwa gleich hoch geblieben.

Zur Expert AG gehörten Ende März 2006 insgesamt 235 selbstständige Gesellschafter mit 410 Fachgeschäften. Die durchschnittliche Verkaufsfläche der Fachmärkte beträgt rund 1200 Quadratmeter mit steigender Tendenz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%