Falscher Alarm ausgelöst
Neue „Dreamliner“-Panne bei Air India

Die Pannenserie des „Dreamliners“ scheint nicht zu enden. Boeings Flaggschiff bereitet erneut Probleme: Ein Bremssystem sendet falschen Alarm, sodass die Maschine wegen blinkender Warnleuchten notlanden musste.
  • 0

Neu DelhiSchon wieder gibt es Probleme bei Boeings Flaggschiff „Dreamliner“ - diesmal riss eine Windschutzscheibe und ein Bremssystem sendete einen falschen Alarm. Der Flug von London ins indische Delhi am Montag habe wegen blinkender Warnleuchten in der Boeing 787 notlanden müssen, sagte eine Sprecherin der betroffenen Fluggesellschaft Air India am Dienstag. Doch tatsächlich seien die Bremsen des Langstreckenfliegers in Ordnung gewesen.

Am Tag zuvor war ein Riss in einer Windschutzscheibe eines „Dreamliners“ der gleichen Fluggesellschaft entdeckt worden. Ein Ersatzglas sei zum Landeflughafen in Melbourne in Australien gebracht worden, sagte die Sprecherin weiter. Erst im vergangenen Monat war während eines Air-India-Fluges von Delhi nach Bangalore unbemerkt eine Rumpfplatte einer Boeing 787 verloren gegangen.

Die jüngsten Vorfälle reihen sich ein in eine lange Pannenserie des „Dreamliner“. Nach Bränden in Batterien hatten Flugaufsichtsbehörden Mitte Januar sogar dreimonatiges, weltweites Startverbot verhängt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Falscher Alarm ausgelöst: Neue „Dreamliner“-Panne bei Air India"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%