Familienholding
Haniel verkauft Metro-Anteile für 500 Millionen Euro

Für knapp 500 Millionen Euro hat Haniel einen Teil ihrer Metro-Beteiligungen verkauft. Haniel bleibt damit aber weiterhin größter Metro-Aktionär. Mit dem Verkauf sollen Spielräume für weitere Zukäufe geschaffen werden.
  • 0

DüsseldorfDie Duisburger Familienholding Haniel hat ihren Anteil am Handelsriesen Metro für knapp 500 Millionen Euro weiter reduziert. Haniel habe 16,25 Millionen Metro-Stammaktien verkauft, was etwa fünf Prozent des Grundkapital entspreche, teilte Haniel am Donnerstag mit. Die Anteilsscheine seien zu einem Preis von 30,37 Euro je Aktie platziert worden. Die Metro-Beteiligung sinke damit von derzeit 30,01 Prozent auf rund 25 Prozent. Darüber hinaus habe Haniel die Ausgabe einer nicht nachrangigen und unbesicherten Umtauschanleihe mit Laufzeit bis 2020 platziert.

Der Verkauf passt in die Strategie von Haniel-Chef Stephan Gemkow. Er hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Abhängigkeit der Holding vom Handel zu reduzieren. Mit dem Verkauf der Anteile verschafft er sich weiteren Spielraum für Zukäufe. Haniel bleibe aber der größte Aktionär von Metro, bekräftigte Haniel.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Familienholding: Haniel verkauft Metro-Anteile für 500 Millionen Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%