Fast Food: McDonald's kämpft gegen das Bestellchaos

Fast Food
McDonald's kämpft gegen das Bestellchaos

Wirtschaftsflaute und Bewusstseinswandel: McDonald's hat schon einmal bessere Zeiten erlebt. Heute legt die Hamburger-Kette ihre Zahlen vor – unzufriedene Kunden könnten dem Unternehmen das erste Quartal verderben.
  • 8

New YorkNeulich in einem McDonald's im New Yorker Stadtteil Spanish Harlem. Hinter der Kasse, zwischen Pommes-Fritteuse und Burger-Grillstation, stehen drei Mitarbeiterinnen und streiten über irgendein Missverständnis. Eine Vierte steht gelangweilt am Tresen und bedient. Wobei bedienen in diesem Fall heißt: Sie pflaumt „Nächster!“ in Richtung eines ungeordneten Haufens aus Kunden, die bestellen wollen und anderen, die seit ewigen Minuten auf ihre Burger warten.

Das sind Erlebnisse, die nicht unbedingt Lust auf einen baldigen nächsten Besuch bei der weltgrößten Fast-Food-Kette machen. Für McDonald's ist das ein Problem: Der erfolgsverwöhnte Burger-Brater, der am Freitag seine Zahlen aus dem ersten Quartal vorlegen wird, musste zuletzt schwächelnde Umsätze in den US-Filialen verkraften.

Und einer der Gründe dafür, so heißt es im Unternehmen, liegt im Service. Wie das „Wall Street Journal“ berichtete, haben die Kundenbeschwerden in den vergangenen sechs Monaten deutlich zugenommen. In den meisten Fällen ging es um „unfreundliche oder unprofessionelle Mitarbeiter“, zitierte das Blatt aus einer Präsentation, die die McDonald's-Zentrale per Webcast an ihre Restaurantpächter verschickt hatte.

Andere Kunden hätten den Service als „chaotisch“ bezeichnet. Die Franchise-Nehmer, die für rund 90 Prozent der 14.000 US-Filialen verantwortlich sind, sollten nun dringend an der Kundenbeziehung arbeiten. Eine Sprecherin wollte sich zu dem Webcast nicht äußern.

Kommentare zu " Fast Food: McDonald's kämpft gegen das Bestellchaos"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Welt braucht MCDONALD nicht!

  • Was verdient bzw. bekommt den ein McDonnalds Mittarbeiter pro Stunde als Arbeitslohn? Ich füchte, es ist doch eher am unteren Ende!! Vielleicht lächeln die Mittarbeiter deshalb so wenig? Vielleicht sollte sich das McDonalds Management sich mal darüber gedanken machen! Immer das Gleiche; nichts bezahlen wollen aber super, super Servise und super motivierte Mitarbeiter wünschen!

  • Gerade gestern haben wir als Gruppe bestellt. Wir sollten uns schon mal Platz nehmen, die Burger werden gleich gebracht. Das Resultat war ein totales Chaos mit einer unfreundlichen und mürrischen Bedienung ohne Lust, irgendetwas zu korrigieren. Muß man sich nicht antun!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%