Fehlstart
Großhandel: Stärkste Einbußen seit sieben Jahren

Mit einem tüchtigen Kater ist der Großhandel ins neue Jahr gekommen. Die deutschen Händler haben im Januar die stärksten Umsatzeinbußen seit sieben Jahren erlitten.

HB BERLIN. Die deutschen Großhändler haben im Januar die stärksten Umsatzeinbußen seit fast sieben Jahren erlitten. Die Einnahmen sanken um 10,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Das war der größte Rückgang seit Mai 2002. Bereinigt um Preiserhöhungen (real) wurden 5,6 Prozent weniger umgesetzt. Verglichen mit dem Vormonat sank der Umsatz um 0,3 Prozent, real macht das aber ein Plus von 0,6 Prozent.

Besonders schlecht liefen die Geschäfte im Großhandel mit Rohstoffen und Vorprodukten für die Industrie. Hier brach der Umsatz um 14,2 Prozent im Vergleich zu Januar 2008 ein. Mit Konsumgütern wurde 6,3 Prozent weniger umgesetzt - das deutet auf einen schwachen privaten Konsum hin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%