Feindliche Übernahme von Corporate Express
Staples richtet Übernahme-Angebot an Aktionäre

Der amerikanische Bürobedarf-Einzelhändler Staples hat die feindliche Übernahme des niederländischen Konkurrenten Corporate Express eingeleitet. Das Management richte sich mit seinem rund 1,5 Mrd. Euro schweren Übernahme-Angebot nun direkt an die Aktionäre, teilte das Unternehmen am Montag mit.

HB AMSTERDAM. Zuvor hatte die Führung von Corporate Express eine Einsicht in die Bücher verweigert, so Staples-Chef Ron Sargent. Die Anteilseigner könnten ihre Papiere bis zum 27. Juni anbieten, möglicherweise länger. Es bleibe bei einem Angebotspreis von acht Euro pro Aktie. Inklusive Schulden beläuft sich die Offerte damit den Angaben zufolge sogar auf 2,8 Mrd. Euro.

Corporate Express zählt weltweit zu den größten Händlern von Bürobedarf. Auch nachdem Staples seine Offerte zuletzt auf acht von 7,25 Euro pro Aktie aufgestockt hatte, lehnte Corporate eine Übernahme ab, weil der Preis zu niedrig sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%