Fernreisen boomen
Rewe-Reiseveranstalter verbuchen deutliches Plus

Während das Geschäft mit klassischen Pauschalreisen in Deutschland stagniert, sind individuell zusammenstellbare Reisen en vogue. Die drei Rewe-Reiseveranstalter Dertour, Meiers's Weltreisen und ADAC Reisen profitieren davon und legen daher weiter kräftig zu.

HB FRANKFURT/PORTO. Derzeit liege der gebuchte Umsatz für das bis Ende Oktober laufende Tourismusjahr rund 6,8 Prozent über dem Vorjahresniveau, teilte das Unternehmen am Dienstag zur Präsentation des neuen Winterprogramms in Porto mit. Die auf einzelne Reisebausteine wie Hotel, Flug oder Mietwagen spezialisierten Veranstalter wachsen damit nach eigenen Angaben im sechsten Jahr in Folge schneller als der Marktdurchschnitt. Für das gesamte Touristikjahr wird mit einem Umsatz von über 1,35 Mrd. Euro gerechnet.

In Deutschland stieg die Nachfrage um rund fünf Prozent, in anderen Ländern wie Österreich, Rumänien oder Ungarn sogar um 36 Prozent. Ohne die Sondereffekte durch die Weltmeisterschaft im Vorjahr wäre der Zuwachs sogar 1,5 Prozentpunkte höher ausgefallen, sagte Geschäftsführer Michael Frese. Gründe für das Wachstum seien unter anderem der Trend zu individuelleren Reisen, die Stärke im Fernreisegeschäft und das neu eingeführte Angebot im Mittelmeer-Raum.

In der kommenden Wintersaison sollen die Preise nach Angaben von Frese moderat steigen. Ursache seien in Deutschland unter anderem die seit dem Jahresbeginn angehobene Mehrwertsteuer, die zum Beispiel Städtereisen im Inland zwei bis drei Prozent verteuere. Für Südafrika hingegen sei mit einem Abschlag von etwa sechs Prozent zu rechnen. Branchenprimus TUI hatte hingegen kürzlich stabile Preise angekündigt, während der zu Thomas Cook gehörende Veranstalter Neckermann Reisen für den Winter Preisabschläge von vier Prozent angekündigt hat. Alle großen Veranstalter werben zudem mit so genannten Frühbucherrabatten.

Besonders gut nachgefragt waren bei den Rewe-Bausteinveranstaltern mit elf Prozent Plus im laufenden Tourismusjahr die Fernreisen, sagte Frese. Dabei sei eine Verschiebung der Reiseströme von West nach Ost zu beobachten: Während Asien mit rund 15 Prozent Zuwachs boome, wuchsen die USA trotz des schwachen Dollars nur um zwei Prozent. Auch die klassischen Reise-Ziele im Mittelmeer-Raum, die neu in das Programm aufgenommen worden waren, würden gut nachgefragt. Die drei in Frankfurt ansässigen Veranstalter bilden zusammen mit den in Köln angesiedelten Pauschalreiseveranstaltern wie ITS die Tourismussparte des Handelskonzerns Rewe. Rewe ist in Deutschland nach TUI und Thomas Cook der drittgrößte Reiseveranstalter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%