Finanzinvestor
Terra Firma kauft weiter Wohnungen in Deutschland

Terra Firma ist im Kaufrausch. Der Finanzinvestor kauft in Deutschland weiter Immobilien-Portfolios en masse und schließt nicht aus, seinen Wohnungsbestand auf eine Million zu vervierfachen. Was mit den Wohnungen dann gemacht wird, soll später entschieden werden.

HB FRANKFURT. „Wir haben jetzt rund 230 000 Wohnungen, in drei bis fünf Jahren sollen es 500 000 sein, sagte Terra-Firma-Geschäftsführer David Pascall am Montag am Rande eines Immobilienkongresses in Frankfurt. „Und in zehn Jahren könnten wir die Marke von einer Million erreichen.“ Der britische Finanzinvestor werde sich alles ansehen, was auf den Markt komme – gleich, wie groß ein Portfolio sei. Dies gelte auch für die nordrhein-westfälische Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) mit 100 000 Wohnungen, deren Verkauf gerade von der Landesregierung geprüft wird.

„Wir gehen davon aus, dass in den kommenden zwei Jahren etwa 750 000 Wohnungen auf den Markt kommen“, ergänzte Pascall. Viele Städte und Bundesländer verfügen ebenfalls noch über Wohnungen, insgesamt geht es um Millionen. Experten gehen davon aus, dass diese angesichts der vielerorts klammen Kassen Zug um Zug auf den Markt gebracht werden.

Terra Firma hatte vor einem Jahr für vier Milliarden Euro die Eon-Immobilienfirma Viterra mit etwa 150 000 Wohnungen übernommen. „Wir sind positiv für den deutschen Markt und gehen davon aus, dass der Bedarf an Wohnungen trotz eher sinkender Bevölkerungszahlen steigen wird“, sagte Pascall. Die Frage eines Verkaufs des Immobilienbestands stelle sich momentan nicht. Terra Firma habe sich langfristig verpflichtet.

„Wir wissen noch nicht, was wir langfristig betrachtet mit den Immobilien machen, wir sind jetzt beim Kaufen“, sagte der Manager. Niemand wisse, welche Optionen sich in einigen Jahren entwickelten. So sei noch offen, ob die Bundesregierung börsennotierte Immobilienfonds (Real Estate Investment Trusts, REITs), einführen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%