Finanzinvestoren an Reisedienstleister interessiert
Bain und Carlyle buhlen um Amadeus Travel

Mindestens vier Beteiligungsgesellschaften haben ernsthaftes Interesse an einer Übernahme des Reisedienstleisters Amadeus Global Travel Distribution. Nach Angaben aus der Finanzbranche gehören dazu Bain Capital, Carlyle Group und Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR). Auch das US- Venture-Capital-Unternehmen Texas Pacific Group werde möglicherweise ein Angebot machen.

HB LONDON. Zwar gebe es kein formales Auktionsverfahren, doch hätten Bain, Carlyle und KKR die bisher größten Fortschritte bei der Formulierung von Geboten gemacht, hieß es in den Kreisen. Die Investorengruppen lehnten Stellungnahmen ab.

Die Aktie von Amadeus profitierte gestern kräftig von den Gerüchten um eine mögliche Übernahme. Sie stieg bis zum Nachmittag um mehr als fünf Prozent. Der Anbieter von Reisebuchungssystemen hatte zuvor überraschend mitgeteilt, ihm sei von Seiten der Mehrheitsaktionäre mitgeteilt worden, diese hätten von Investoren unverlangt Angebote für eine Kapitalumschichtung erhalten. Amadeus wird zu 23,3 Prozent von Air France, zu 18,3 Prozent von Iberia und zu 5,1 Prozent von der Deutschen Lufthansa AG gehalten.

Nach Angaben einer mit der Situation vertrauten Person ist die treibende Kraft in dem aktuellen Geschehen Air France. Ausgelöst worden sei das Interesse zu veräußern allerdings durch den Verkauf eines großen Amadeus-Paketes aus dem Besitz der Lufthansa. Seither verfügen die drei Großaktionäre nicht mehr über die Mehrheit an dem Unternehmen.

Die Verhandlungen mit den Beteiligungsgesellschaften hätten in den vergangenen Wochen Gestalt angenommen. Einen Abschluss könnte es bis zum Jahresende geben. Beobachter sehen eine Transaktion bei Amadeus jedoch als schwierig an. Ein Käufer müsste sich nicht nur mit den Kernaktionären einigen, sondern auch eine Tenderofferte für Einzelinvestoren lancieren. Auch hat Air France die Beteiligung als „strategisch“ charakterisiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%