Finanzinvestoren werden als Interessenten gehandelt
Nordrhein-Westfalen will die LEG verkaufen

Die neue schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will die Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) mit 106 000 Wohnungen an private Investoren verkaufen. Dies sieht die Koalitionsvereinbarung von CDU und FDP vor.

agr HB DÜSSELDORF. „Wir peilen eine möglichst geschlossene Veräußerung der Wohnungen innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre an“, bestätigte Bernd Schulte, wohnungspolitischer Sprecher der CDU im Landtag. Eine Zerlegung der LEG mit ihren 1 000 Beschäftigten ist damit ebenfalls nicht ausgeschlossen. Vor allem Finanzinvestoren wie Cerberus, Fortress und Terra Firma werden als Interessenten gehandelt. Die Unternehmen wollten dies nicht kommentieren. Die Immobilientochter der RAG hat dagegen abgewunken.

Das Interesse an Wohnimmobilien ist derzeit groß. Viele Firmen halten nach guten Gelegenheiten Ausschau. Für Nileg, eine Tochter der NordLB mit 30 000 Wohnungen, ist ein regelrechtes Bieterrennnen entbrannt. Angebote von Finanzinvestoren sollen eine Mrd. Euro übersteigen.

Finanzkreise schätzen den Wert der LEG-Wohnungen auf vier Mrd. Euro. In der Immobilienbranche gilt dies aber als überzogen, da es sich vor allem um Sozialwohnungen im Ruhrgebiet handelt. Ein Weiterverkauf an die Mieter, wie es die großen Fonds planen, um das Geschäft zu refinanzieren, dürfte daher schwierig werden.

Auch Schulte rechnet mit keinem großen Geschäft. Zunächst müssten die Immobilien der LEG aber bewertet werden, um etwas über den Preis sagen zu können. Sie seien auf keinen Fall mit den 138 000 zumeist höherwertigen Wohnungen der Viterra vergleichbar, die der Energiekonzern Eon für sieben Mrd. Euro an Terra Firma verkauft hat.

Seite 1:

Nordrhein-Westfalen will die LEG verkaufen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%