Finanzkrise
Deutsche-Bank-Verlust größer als erwartet

Die anhaltende Krise an den Finanzmärkten hat der Deutschen Bank wie erwartet den ersten Quartalsverlust seit fünf Jahren beschert. Von Januar bis März verzeichnete das Kreditinstitut vor Steuern einen Fehlbetrag von 254 Mill. Euro. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten mit 235 Mill. Euro Verlust gerechnet.

HB FRANKFURT. Trotz des ersten Quartalsverlustes seit fünf Jahren ist der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank zuversichtlich, dass das Institut aus der Finanzmarktkrise "stärker denn je" hervor gehen wird. "Wir kontrollieren unsere Kosten und Investitionen sehr eng und verlagern Mitarbeiter und Kapital in Wachstumsfelder und-regionen", sagte Josef Ackermann laut Mitteilung. Er betonte gleichzeitig, die Marktbedingungen im ersten Quartal 2008 seien die schwierigsten in der jüngeren Zeit gewesen.

Insgesamt belastete die Finanzkrise die Deutsche Bank zwischen Januar und März mit 2,7 Milliarden Euro - das sind 200 Millionen Euro mehr als kurz nach Ende des Quartals angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%