Finanzmakler Sparkurs von MLP zahlt sich aus

Seite 2 von 2:
Kerngeschäft Altersvorsorge schwierig

Das Unternehmen hatte 2011 die Ausgaben zusammengestrichen und in Vertrieb und Informationstechnik investiert, um mehr Schwung in das seit Jahren verhaltene Geschäft mit der Vermittlung von Altersvorsorge- und Versicherungs-Policen, Hypotheken und Vermögensverwaltung zu bringen.

Das Kerngeschäft mit Altersvorsorge verlaufe weiterhin schwierig, räumte der mit Finanzvermittlern wie AWD, OVB oder DVAG konkurrierende Makler ein. „Hier zeigt sich nach wie vor eine Zurückhaltung vieler Anleger im Zuge der Diskussion rund um die europäische Schuldenkrise bei langfristigen Anlagen“, begründete MLP die Schwäche. Daher konnten weniger Provisionserlöse eingestrichen werden.

Von dieser Verunsicherung profitiert MLP jedoch zum Teil in der zum zweiten Standbein ausgebauten Vermögensverwaltung, da Kunden ihre Gelder dort kurzfristig anlegen und parken, was die Erlöse steigen lässt. Während die Kundenzahl im jüngsten Quartal leicht um gut 5000 wuchs, ging die Zahl der Kundenberater auf 2104 zurück. Ende März waren noch 2121 Kundenbetreuer für MLP tätig.

Mit dem jüngsten Quartalsgewinn übertraf der vor 41 Jahren gegründete Makler die Erwartungen der Finanzanalysten. Die von Reuters befragten Experten hatten im Schnitt lediglich mit einem operativen Gewinn von 2,9 Millionen Euro gerechnet. Dementsprechend lagen die im Kleinwertesegment SDax gelisteten Aktien mehr als drei Prozent im Plus bei 4,82 Euro.

  • rtr
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Finanzmakler - Sparkurs von MLP zahlt sich aus

4 Kommentare zu "Finanzmakler: Sparkurs von MLP zahlt sich aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ein sehr guter Link, um einmal die Schönschreiber von MLP zu entlarfen. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/detektiv-fuers-netz-lexikon-wiki-scanner-enttarnt-deutsche-schoenschreiber-a-500910.html

    MLP gehört wie die DVAG, AWD zu den Strukturvertrieben.

    Bei diesem Vertriebssystem geht es nur um Gewinnmaximierung und Verkauf der eigenen Produkte.

    Die ERGO z.B. hat derzeit eine sehr negative Schlagzeile. http://www.procontra-online.de/artikel/date/2012/10/ergo-tausende-kunden-verlieren-millionen/

    Sehr interessant dabei zu sehen, dass bei der DVAG auch massiv eine "Umdeckung" von Verträgen vorgenommen wurde. Speziell bei Riester und der BU, neuerdings mit einer Basis-Rente gekoppelt. Einfach danach über Google suchen und dann kann jeder das Ausmaß erkennen.

    Wer sich dann immer noch bei einem Strukturvertrieb beraten lässt, ist selbst Schuld. Besser ist es daher, sich vorher genau darüber zu informieren.

  • ich empfehle in diesem zusammenhang:

    http://www.finanzparasiten.de/

  • Das sehe ich genauso, es gibt inzwischen einige Internetdienste wie "zuwax" die Vermittler und Provisionen überflüssig machen. Wer allerdings weiter die Hellseher um MLP, AWD und Co. in Anspruch nimmt und diese auch fürstlich und durch meist versteckte Gebühren und damit geringere Wertsteigerungen bezahlt, dem ist nicht zu helfen.

  • Es bleibt die Frage, wann man einen Finanzvertrieb überhaupt braucht.

    Finanz-Vertriebe sind für den Kunden erst einmal sehr teuer. Sehr, sehr teuer....

    95 % der "Besser-Verdiener" - die ja in der Regel in teuren Städten wohnen - sind gut bedient, wenn sie es schaffen bis zum Rentenbeginn, ein entschuldetes Eigenheim zu schaffen. In Städten wie München kostet das Haus schnell mal über eine Million Euro.

    So, wenn man auf dem Arbeitsmarkt wirklich der „gesuchte Spezialist“ ist, ja dann wird sich auch der Arbeitgeber um die „Betriebsrente“ kümmern. Am besten per Direktzusage, wie bei den meisten Großunternehmen und im öffentlichen Dienst absolut üblich. Kostenfrei für den Mitarbeiter….

    Die Ausbildung der Kinder kostet auch….

    Dann vielleicht ein „Polster“ von Euro 50.000 für alle Fälle.

    So, wenn dann noch was Nennenswertes übrig bleibt, kann man über eine Beartung nachdenken.

    Aber warum früher? Und warum ohne Kostenverhandlung/Kostenvergleich…

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%