Flugaufsicht
Flughafen Heathrow hat zu große Marktmacht

Die britische Flugaufsicht will aus Wettbewerbsgründen die Gebühren am Londoner Flughafen Heathrow deckeln. Europas größter Airport habe eine zu starke Markmacht. Der Flughafen kündigt an, gegen die Pläne vorzugehen.
  • 0

LondonDie britische Flugaufsicht will dem Londoner Flughafen Heathrow aus Wettbewerbsgründen größere Gebührenerhöhungen verbieten. Da Europas größter Airport eine zu starke Marktmacht habe, dürfe der Betreiber seine Preise ab April 2014 nicht mehr als 1,5 Prozent unterhalb der Inflationsrate anheben, teilte die CAA am Freitag mit. Das ist weitaus weniger als Heathrow geplant und in der Vergangenheit durchgesetzt hat. Der Flughafen kündigte an, gegen die Pläne vorzugehen. Eine solche Deckelung der Gebühren sei eine drakonische Maßnahme, die das Geschäft erheblich erschwere. Fluggesellschaften wie British Airways, die Heathrow als ihr Drehkreuz nutzt, begrüßten das Vorhaben als Schritt in die richtige Richtung.

Heathrow errechnete, dass die Pläne der Flugaufsicht die Gebühr pro Passagier sogar bis 2018/19 auf 19,10 Pfund (rund 23 Euro) von 20,71 Pfund 2013/14 (25 Euro) drücken wird. „Wir wollen Heathrow für die Passagiere weiter verbessern“, sagte Flughafenchef Colin Matthews. „Wir werden überprüfen müssen, ob unser Investitionsvorhaben angesichts der Pläne noch finanzierbar ist.“ Der größte Flughafen Europas im Westen der britischen Hauptstadt ist mit täglich fast 200.000 Passagieren trotz des Ausbaus in den vergangenen Jahren an seine Kapazitätsgrenze gelangt.

Die Deckelung betrifft nach Angaben der Aufsicht die beiden anderen Londoner Flughäfen nicht. Gatwicks Vorschlag, sich mit den Fluggesellschaften auf faire Preise zu einigen, werde akzeptiert. Stansted solle gar nicht weiter reguliert werden. Dies rief die Kritik des Billigfliegers Ryanair hervor, der Stansted als Basis nutzt und nun stärkere Preiserhöhungen befürchtet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Flugaufsicht: Flughafen Heathrow hat zu große Marktmacht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%